Kulturelle Aktivitäten

cultural events; activités culturelles

AUSSTELLUNGEN, MUSEEN;  museums, exhibition; expositions; musées :

Brandberg:       
Mitterstall mit Museum „Kultur.Landschafts.Welten“

„Steinbock.Welten“ bei Bärenbad im Zillergrund

Finkenberg:      
Mineralien- und Bergkristallmuseum, Persal 204,
Tel. 0680/1501025. Funkelnde Edelsteine aus den Zillertaler Alpen, privates Museum der Fam. Mitterer, leuchtende Rutilgitter, Zepterquarze, prachtvolle Amethyste oder Adulare mit Calcit.
Führung nur nach Voranmeldung möglich! Eintritt ab 15 Jahre!

Fügen:              
Museum in der Widumspfiste, Lindenweg 2, Tel. 0650/2448028 oder 05288/62201, Zeitreise zu Volkskultur und Brauchtum vergangener Zeiten, zu den Zillertaler Nationalsängern, die im 19. Jahrhundert das berühmte Weihnachtslied „Stille Nacht“ in alle Welt brachten, offen: ab 1. Juni Di-Fr von 14.00-17.00 Uhr, letzter Einlass um 16.15 Uhr

Schäukäserei und Museum: Käserei und Graukäserei, Sennereistr. 22, Mo-Fr 08.00-18.00, Sa 08.00-14.00 Uhr, kostenlose Führung: Mo-Fr 10.00 und 11.00 Uhr mit Käseverkostung. Gruppen auf Voranmeldung zu den Geschäftszeiten jederzeit möglich. Zillertaler Heumilch-Sennerei Fügen Tel. 05288/62334,
info@heumilch.tirol, www.heumilch.tirol

FeuerWerk – HolzErlebnisWelt – Holz mit allen Sinnen erleben. Film HolzWerk – Der Weg des Stammes, präsentiert im hauseigenen Kino, Eintritt Film: Erwachsene EUR 3,–, Kinder EUR 1,50,
Tel. 05288/601-11466, Nähere Informationen und Öffnungszeiten auf www.binderholz-feuerwerk.com

Ginzling:           
Erlebnisausstellung im Naturparkhaus: 28.06.-03.09.2021: tägl. 08.30-12.00 und 13.00-17.00 Uhr offen Tel. 05286/52181

Dauerausstellung Gletscher Welten “Auf der Suche nach der verschollenen Expedition” im Naturparkhaus (28.06.-03.09.) tägl. von 08.30-12.00, 13.00-17.00 Uhr

Mitte Mai bis Ende Oktober ab 10.00 bis 16.00 Uhr tägl. Staumauerführungen in die Schlegeis Sperre, Treffpunkt Bergrestaurant Schlegeis

Hippach:          
Kunstfluss entlang der Zillerpromenade von Hippach nach Schwendau

Tux:                  
Ausstellung der Skulpturen „Elemente“ von Leonhard Tipotsch, Bildhauer aus Tux, auf der Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher

Mehlerhaus in Madseit, Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, jeden Mo und Fr im Juli und August Nachmittag geöffnet, Dauerausstellungen über das Magnesitwerk Tux, das Leben (damals & heute) und den einstigen bäuerlichen Alltag in Tux sowie saisonale Ausstellungen, www.mehlerhaus-tux.at

Volksmusikmuseum in der Zillertaler Musikantenalm (Kasermandl), Tel. 05287/86882

Ausstellung „Die Kristalle der Steinzeitjäger“ im alten Jöchlhaus (gegenüber Café Sepp) in Madseit, Eintritt, Kinder in Begleitung der Eltern frei! Führungen auf Anfrage, Tel. 05287/87668

Zell am Ziller:    Holzschnitzerei und Mineralienausstellung Burgstaller, Unterberg 82, Hainzenberg, Krippen, Almabtriebe, Alpinmineralien,
Tel. 05282/2279

Besichtigung mit Führung im Zillertaler Regionalmuseum: Der „Hof Ental“ wurde 1713 in Burgstall/Schwendau erbaut. Im Jahre 1991 wurde der Hof abgetragen in Zell am Ziller wieder aufgebaut, Anmeldungen und weitere Infos unter Tel. 0664/1313787

Schaukäserei mit Käsereimuseum und Führung im Goldschaubergwerk in Hainzenberg, Ausgangspunkt bei der Schaukäserei: Hainzenberg 109, Tel. 05282/4820, www.goldschaubergwerk.com

BrauKunstHaus bei der Zeller Brauerei, Bräuweg 1, Mo-Sa: 10.00-18.00, Tel. 05282/2366

BÜCHEREIEN; libraries; bibliothèques:

Aschau:            
offenes Bücherregal im Gemeindeamt, Tel. 05282/2911, offen: Mo-Do 08.00-12.00, 13.00-17.00, Fr 08.00-12.00 Uhr

Bruck:              
Gemeindebücherei: offen: So 09.00-10.00 Uhr

Finkenberg:      
Bücherei, Persal 209, Tel. 05285/62562, offen: Di 09.30-11.30, Do 16.00-18.00, Sa 17.00-19.00 Uhr

Fügen:              
im Pfarramt, offen: So 10.45-12.00, Di 09.30-11.00, Do 17.00-19.00, Fr 15.00-17.00 Uhr

Gerlos:             
Pfarrbücherei im Erdgeschoss der Friedhofskapelle, offen: jeden Mi 15.30-16.30 Uhr

Ginzling:           
Widums-Bücherei, Tel. 05286/20039 , offen: Mo 18.00-19.00 Uhr

Hippach:          
Bibliothek Hippach und Umgebung, Johann-Sponring-Str. 80,
Tel. 05282/22600-19, offen: Mo-Fr 09.00-11.00, Mo, Mi 13.30-15.30, Fr 18.00-20.00 Uhr

Mayrhofen:       
Bibliothek im Marktgemeindeamt, Tel. 05285/64000, offen: Mo 18.00-20.00, Mi 09.00-11.00, Fr 13.30-16.30 Uhr

Strass:              
Gemeindebücherei, Tel. 05244/62106-17, offen: Mi 17.30-19.30, So 09.00-11.00 Uhr

Stumm:            
Pfarramt Stumm, Tel. 05283/2225, offen: Di 17.00-18.00, Sa 18.00-19.30 Uhr

Uderns:            
Bücherei im Caritas-Zentrum, offen: Mi 10.00-18.30, Sa 17.00-18.30 Uhr

Zell am Ziller:   
Pfarrbücherei, Unterdorf 16, Tel. 05282/2319, offen: Do 15.30-18.00, So 09.15-09.45 Uhr

KLASSIKKONZERTE;     classic concerts; concerts de musique classique:

Stumm:            
Stummer Schrei – Klassik Matinée beim Festival-Stadl Dorfbäck am 04.07., 11.07., 18.07., 25.07., 01.08. & 08.08.2021 jeweils um 11.00 Uhr

KUNSTHANDWERK, KUNSTGEWERBE; arts and crafts; artisanat, art décoratif:

Aschau:            
Holzschnitzerei Burgstaller, Gewerbestr. 3, Tel. 05282/ 4799, Di 19.00-21.00, Mi, Fr 10.00-13.00, 14.00-18.30, Do, Sa 10.00-13.00 Uhr

Handweberei Waldner, Fischerweg 8, Tel. 05282/2041, max. 20 Personen, offen: Mo-Fr 08.00-12.00, 14.00-17.00, Sa 09.00-12.00 Uhr

Finkenberg:      
Handwerksbetrieb Glasmalerei Sporer, Dorf 169, Tel. 05285/63732

Fügen:              
Franz König GmbH, Gewerbeweg 9, Tel. 05288/64215, office@stuckateur.at, www.stuckateur.at

Rosengarten, Kunstdekorationen, Lindenweg 16, Tel. 05288/63020

Ginzling:           
Natur Holzaschenbecher- und Holzuhrenbauer, Hans Fankhauser, Ginzling 11, Tel. 05286/5295 oder 5284, fankhauser@zillertalnet.at

Hippach:          
Holzschnitzerei, Holzbildhauer Stöckl, Laimach 85, Tel. 05282/3743

Kaltenbach:      
Dahoam – dein Bioladen und mehr, Schmiedau 4, Tel. 05283/28628

Mayrhofen:       
Arbeiten in Messing und Silber, Schaukasten Galerie Kaiser, Waldbadstr. 534, Tel. 0664/3254449

Bergladen.at, Hauptstraße, Tel. 0664/4745644

Drechslerei Buchberger Walter, Pfarrer Krapf Str. 394, Tel. 05285/62698

Mikesch Glaserei Spielwaren – Mikesch Ulrich, Hauptstr. 482, Tel. 05285/62705

Kristallglasschleiferei Unterberger (Swarovski Vertragshändler), Hauptstr. 449, Tel. 05285/62170

Kunsthandwerk Antiquitäten, Mitterdorfer Ingrid, Hauptstr. 455, Tel. 05285/62976

Holzbildhauer – Schnitzkunst: Holzbildhauer Eder Hannes, Jakob-Moser-Str. 576, Tel. 05285/64440

Verkauf von handgeschnitzten Wurzeln, Thanner Mike, Hauptstr. 455, Tel. 05285/64015

Zimmermann Erwin, Ahornstr. 863, Tel. 05285/63379

Lisa‘s Laden, Hauptstr. 480, Tel. 0664/1516482

Ramsau:           
Maria’s Handarbeitsstüberl, Lindenhöhe 619, Tel. 05282/3574

Stumm:            
Drechslerei Rohrmoser, Pumperergasse 14, Tel. 05283/2254

Federkielstickerei Stiegler, Ahrnbachstr. 1, Tel. 0664/3254935

Tux:                  
Bildhauer-Kunsthandwerk, Leonhard Tipotsch, Lanersbach 454, Tel. 05287/87348

Zirbenpeter, Peter Fankhauser, Madseit 704, Tel. 0664/75042365

Uderns:            
Zillertaler Trachtenstube Sylvia, Dorfstr. 15, Tel. 05288/62569

Zell am Ziller:   
Holzschnitzerei und Mineralienausstellung Burgstaller, Unterberg 82, Tel. 05282/2279 – Krippen, Almabtriebe, Alpinmineralien

Kunstladen Galerie Talbach, Zellbergeben 16, Tel. 0664/3139800 – Bilder vom heimischen Künstler A.F. Mair, handbemalte bäuerliche Tonwaren

LEHR-, NATURPFADE, THEMENWEGE; nature trails; parcours didactiques, sentiers naturels, sentiers à thèmes:

Brandberg:       
Bergmähderweg Brandberg – „von Wiecht bis zum Kolmhaus“

Flurnamenweg Zillergrund

Brandberg „Kulturlandschaftsweg“

Genussroute Zillertaler Heumilch Käse am Brandberg

Finkenberg:      
Naturlehrpfad Glocke – Themenweg Schluchtwelt

Moorlehrpfad vom Penken zur Schrofenalm- Themenweg Naturwelt

Fügen:              
Themenlehrpfad Marienberg – Putzi sucht die Wundernuss / Die Wunder der Natur / Putzi erwartet eine Überraschung

Gipfel-Barfuß-Weg von der Bergstation Spieljoch zum Gipfelkreuz

Gerlos:             
Erlebnisreichweg – Von Gerlos nach Gerlos-Gmünd erleben Sie an über 40 verschiedenen Stationen die Beziehung zwischen Mensch und Ökologie. Der Erlebnisreichweg bietet darüber hinaus auch künstlerische Impressionen, die Ihnen anhand von 3 Meter hohen Skulpturen aus Baumstämmen und Gestein, dargeboten werden. Gehzeit: ca. 1 Std. ab Ortszentrum (Höhe Restaurant Jägerstüberl)

Tierlehrpfad im Schwarzachtal, Schautafeln entlang des Weges mit den heimischen Tieren (Gämsen, Adler, Murmeltier etc.), Gehzeit: ca. 1 Std. ab Gasthof Kühle Rast

Fischerlehrpfad Richtung Durlaßboden Stausee, Gehzeit ca. 1 Std. ab der Krummbachbrücke

Ginzling:           
Gletscherweg Berliner Hütte

Hart:                
Vogellehrpfad Naturerlebnisweg beim Harter Wasserfall

Hippach:          
Schwendauer Pfad – Broschüre beim Tourismusverband Mayrhofen-Hippach erhältlich

Kaltenbach:      
Hubertus Willdtierpfad an der Zillertaler Höhenstraße

Mayrhofen:       
Themenwanderung Genießerrundweg Ahorn

Strass:              
Kreuzweg Maria Brettfall

Tux:                  
„Leben am Fuße des Gletschers“ in Hintertux

Moorlehrpfad vom Penken zur Schrofenalm: Themenweg Naturwelt

Rosenkranzweg in Lanersbach

Wasserfallweg in Hintertux

TUX-Welten: Schlucht-, Natur-, Tier- und Pflanzen-, Wasser- und Gletscherwelt

Zell am Ziller:   
Zeller Themenwege: Holzweg am Zellberg, Schmankerlweg (Zillertal Arena), Rundwanderweg Hainzenberg, Panoramaweg (Zillertal Arena), Wegbeschreibungen erhalten Sie im Tourismusbüro Zell, Tel. 05282/2281

PLATZKONZERTE; brass band concerts (open air); concerts en plein air:

Aschau:            
jeden Mi ab 14.07.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei

Brandberg:       
jeden Di vom 13.07.-07.09.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 05285/6760

Bruck:              
jeden Di vom 27.07.-31.08.2021 (07.09.2021 – witterungsbedingt), Beginn: 20.00 Uhr bei der Volksschule

Finkenberg:      
ab Mitte Juli bis Anfang September, jeden Do, Beginn: 20.00 Uhr, Veranstaltungsort wird kurzfristig bekanntgegeben

Fügen:              
jeden Di ab 27.07.2021, Beginn: 20.30 Uhr in der Festhalle, Eintritt: EUR 4,– inkl. 1 Getränk

Gerlos:             
jeden Mi, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei

Ginzling:           
jeden So bis 12.09., Beginn: 20.00 Uhr beim Pavillon, außer Steinbockmarsch (21.08.) am Samstag um 19.00 Uhr am Festplatzgelände

Hart:                
ab Ende Juli, lt. Anschlag

Hippach:          
jeden Mi vom 07.07 – 22.09.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Pavillion, zusätzlich So 22.08 um 10.00 Uhr

Kaltenbach:      
23.07., 06.08., 20.08., 03.09. und 17.09.2021, Beginn: 20.30 Uhr
beim Musikpavillon, bei jeder Witterung (überdachter Vorplatz), Eintritt frei

Mayrhofen:       
jeden Do vom 08.07.-09.09.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 058285/6760        

Ramsau:           
jeden Fr vom 09.07 -24.09.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 05285/6760

Ried:                
30.07., 13.08., 27.08., 10.09. und 24.09.2021, Beginn: 20.30 Uhr
beim Musikpavillon, bei jeder Witterung (überdachter Vorplatz), Eintritt frei

Schlitters:         
ab August lt. Anschlag

Strass:              
ab August lt. Anschlag

Stumm:            
jeden Fr ab 09.07.2021, Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, bei jeder Witterung

Tux:                  
jeden Di im August, Beginn: 20.15 Uhr im Tux-Center (bei Schönwetter beim Musikpavillon)

Uderns:            
ab August jeden Mi in der Festhalle

Zell am Ziller:   
jeden Do (erstes Platzkonzert am Fr 02.07., letztes Platzkonzert am Fr 24.09.), Beginn: 20.00 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei

SEHENSWÜRDIGKEITEN; sights; sites touristiques:

Zillertal:           
Dampfzug der Zillertalbahn: ab 01.07. bis 31.08.2021 jeweils von Di bis Sa; ab 01.09. bis 03.10.2021 jeweils von Di bis So. In eine vergangene Epoche der Mobilität eintauchen und in den teils über 120 Jahre alten Dampfzugwagen die „Holzklasse“ vergangener Tage erleben. Abfahrt ab Jenbach um 10.42 Uhr, Abfahrt ab Mayrhofen um 14.33 Uhr. Ein einzigartiges Freiluftmuseum und ein großartiges Erlebnis! Nähere Informationen unter www.zillertalbahn.at bzw. office@zillertalbahn.at oder Tel. 05244/606-0

Aschau:            
Pfarrkirche „Maria vom Siege“, Kirche im spätklassizistischen Stil, 1848 erbaut. Kostbarer Schatz: großes Kruzifix des Aschauer Bildhauers Johann Pendl, früher war die Kirche eine Wallfahrtsstätte im Dorfzentrum Nr. 64

Thurnbachkirche z. Hl. Leonhard wurde um 1495 erbaut und ist eine der seltenen rein gotischen Kirchen des Tales. 1990 wurde die ganze Kirche hydraulisch um 160 Zentimeter angehoben (2.300 Tonnen)

Denkmal beim „Krapferhäusl“ zur Erinnerung an das Gefecht am Klausnereck während des Tiroler Freiheitskampfes 1809 und die dabei gefallenen Tiroler und Bayern. Erlach

Einsiedlerhöhle des „Wallischen Johann’s“ am nördl. Dorfeingang

Brandberg:       
Bergmähderweg Brandberg „vun Wiecht bis zum Kolmhaus“ in der Landschaft lesen lernen – von den Bauern am Brandberg

Kulturlandschaftsweg – Land aus Menschenhand, Rundwanderweg (ca. 4 km) um Wahrnehmungen zu schärfen. Die Broschüre zum Kulturlandschaftsweg ist behilflich und bei der Gemeinde Brandberg erhältlich.

Alte Mühle in Brandberg – erbaut im Jahr 1857, wurde die Mühle in den Jahren 2002/03 saniert und betriebsbereit hergestellt. Im Sommer finden Vorführungen und Schaumahlen statt.

Mitterstall, ein alter, renovierter Hof mit Ausstellung, tägl. offen

Finkenberg:      
Pfarrkirche Finkenberg, dem „HL. Leonhard“ geweiht mit frühbarocken Stuckaturen, 1721 erbaut

Tuxbachklamm, zieht sich durch die gesamte Ortschaft. Tiefste Stelle der Schlucht bis zu 70 m – bei der Friedhofsbrücke/Ortsteil Dorf. Einstieg/Aussichtsplattform in die Tuxbachklamm bei der Talstation der Finkenberger Almbahnen. Beiderseits der Schlucht Wanderwege mit schönen Aussichtspunkten

Sagenumwobene Teufelsbrücke über Tuxbachklamm, 1876 erbaut, sowie die Hochstegbrücke über den Zemmbach, ebenfalls aus dem 19. Jhdt. (beides Beispiele alter Tiroler Holzbautechnik)

Naturdenkmäler „Alte Buche“ am Wanderweg Persal-Innerberg, Weg Nr. 29 und „Alte Linde“ im Ortsteil Dorf bei Herz-Jesu-Kapelle

Fügen:              
Dekanatskirche Maria Himmelfahrt, St. Pankrazkirche mit ganzjähriger Krippenausstellung, Wallfahrtskirche Marienberg, Astenkapelle mit Astenkreuzweg, Zillertaler Heumilch-Sennerei, Speckstube, FeuerWerk – HolzErlebnisWelt bzw. Film HolzWerk – der Weg des Stammes, Heimatmuseum mit Bergbaumuseum, Schaubergwerk am Spieljoch, Naturlehrpfad am Marienberg mit Wassererlebnisgarten, Wassererlebnisweg in Hochfügen

Gerlos:             
Pfarrkirche zum Hl. Leonhard und Lambert, erbaut 1730

Kapelle um Hl. Nepomuk in Gerlos-Gmünd

Schwarzachkapelle zur „Kühlen Rast“, Gerlos Gmünd, errichtet 1929

Kriegerdenkmal bei der Pfarrkirche Gerlos

Ginzling:           
Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“, Naturparkhaus mit der Ausstellung „Gletscher.Welten“ und einer Alpinbibliothek

Schlegeis Alpenstraße, nähere Infos unter Tel. 05285/6760

Hart:                
Pfarrkirche Hl. Bartholomäus, Marienkapelle mit Kreuzwegstationen, höchster Schleierwasserfall des Zillertales, Naturerlebnisweg mit Vogellehrpfad

Hippach:          
Laimacher-, Keilkeller- und Talbach-Wasserfall, Kapelle Burgschrofen, Mühle in Schwendau, Kunstfluss entlang vom Ziller, Strasser-Häusl in Laimach, div. Schapsbrennereien, Info unter Tel. 05285/6760

Kaltenbach:      
Hubertuskapelle an der Zillertaler Höhenstraße und Hubertus Wildtierpfad

Maria Heimsuchung-Kapelle am rechten Ufer des Kaltenbaches

Kaltenbacher Wasserfall; in ca. 30 Gehmin. zum Wasserfall mit 30m Höhe, Schwierigkeitsgrad der Wanderung: mittel

Mayrhofen:       
Mayrhofner Pfarrkirche, der Gottesmutter geweiht mit „Rose von Jericho“: Deckengemälde von Max Weiler, Mayrhofner Waldfriedhof: Der Waldfriedhof am Rande des Scheulingwaldes wurde vom Österreichischen Gemeindebund „als der schönste Waldfriedhof Österreichs“ ausgezeichnet

Alte Bauernhäuser im Ortsteil Dorf Haus und in Brandberg, unter Denkmalschutz stehen das Gratzer-Haus im Ortsteil Dorf Nr. 767 und das Wirtshaus zum Griena Nr. 768

Karg Haus (Scheulingstr.): Außengestaltung durch die Tiroler Künstlerin Patricia Karg

Wassernaturspielplatz „Brindlang“

Burgschrofenkapelle in Burgstall

Alpenrelief im Europahaus, Info unter Tel. 05285/6760

Stauseen, Zillergrund-, Stillupspeicher, Info unter Tel. 05285/6760

Ramsau:           
Ramsauer Kirche „Mariä-Sieben-Schmerzen“

Ried:                
Kreuzweg, von der Riedbachbrücke aus führt der 1998 errichtete Kreuzweg in 14 Stationen am Bach entlang und durch den Wald bis zur Riedbergkapelle. Die Bildstationen stammen vom heimischen Künstler Hermann Wildauer.

Riedberg Kapelle, vom Zentrum über den Ortsteil „Taxach“ entlang der Straße oder über den Forstweg in ca. 30 Min. zur Waldkapelle

Pfarrkirche; erbaut 1773 bis 1779, ist Johannes dem Täufer geweiht. Die letzte große Renovierung erfolgte 1987 bis 1989.

Schlitters:         
Pfarrkirche Hl. Martinus mit Deckengemälden, Nepomukkapelle, Kranbatkapelle, Schlitterer Wasserfall

Strass:              
Pfarrkirche zum Hl. Jakobus d.Ä. im Zentrum

Wallfahrtskirche Maria Brettfall mit ganzjähriger Krippe mit Figuren aus dem 19. Jhdt.

Stumm:            
Pfarrkirche St. Rupert; die Kirche wird 1414 erstmals urkundlich erwähnt, geweiht dem Hl. Rupert. Barockes Deckengemälde von Christoph Anton Mayer, weiters besitzt die Pfarrkirche Reliefs des älteren Nißl aus dem Jahre 1765. Offen: tägl. 09.00-18.00 Uhr, Dorf 15, Tel. 05283/2225

Schloss Stumm wurde um 1550 erbaut und wechselte mehrmals die Besitzer (Geschützgießer Gregor Löffler, Grafen Spaur, Grafen Lodron, Fam. Carla von Braun v. Stumm). Besichtigung ist nicht möglich!

Stephan Eberharter Denkmal

Tux:                  
Pfarrkirche in Lanersbach, die Kapellen in Vorderlanersbach und Hintertux, Barbarakapelle auf dem Gelände des ehemaligen Magnesitwerkes bei der Schrofenalm (1.700 m)

Tuxer Mühle in Juns, Mitte/Ende Juni bis Ende September jeden Mo 13.00-16.00 Uhr in Betrieb

Schleierwasserfall in Hintertux

Spannagelhöhle am Hintertuxer Gletscher, ganzjährig offen

Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher, ganzjährig offen

Bauernhofsiedlung im Gemais, Vorderlanersbach

Mehlerhaus in Madseit, Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, jeden Mo und Fr im Juli und August Nachmittag geöffnet, Dauerausstellungen über das Magnesitwerk Tux, das Leben (damals & heute) und den einstigen bäuerlichen Alltag in Tux sowie saisonale Ausstellungen, www.mehlerhaus-tux.at

Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher (3.250 m) mit atemberaubendem Rundblick vom Großglockner bis zu den Dolomiten, der Ortlergruppe und der Zugspitze. Auffahrt mit dem Gletscherbus3 – der wohl spektakulärsten Seilbahn der Alpen, die Auffahrt zur Panoramaterrasse ist “barrierefrei” – Österreichs höchstgelegener Personenaufzug bringt Kinderwagen und Rollstuhl auf die Panoramaterrasse.

Das Alte Jöchlhaus in Madseit mit einem Mindestalter von 600 Jahren ist eines der ältesten untersuchten Bauernhäuser in Nordtirol, Besichtigung der Bergkristallwerkzeuge vom Riepenkar, die aus der Steinzeit stammen, Sagenstunde in der urigen Küche. Erzählt werden die schönsten Sagen und Mythen der Alpen, Termine auf Anfrage: Tel. 05287/87668, office@dasaltehaus.at. Eintritt, Kinder in Begleitung der Eltern oder Großeltern gratis

Uderns:            
Pfarrkirche Hl. Briktius, Statuen aus dem 18. Jh. von Franz Xaver Nißl

Kapellenweg (Thurnhaus-, Anna- und Plunggenkapelle)

Zell am Ziller:   
Dekanatspfarrkirche zum Hl. Vitus

Wallfahrtskirche Maria Rast: Wanderung zur 1738 in prachtvollster Aussichtslage oberhalb von Zell am Hainzenberg

Herz-Jesu-Kapelle am Zellberg (1841 errichtet): Kreuzweg mit 14 Stationen, gemütliche Wanderung, die an der St. Josef-Kapelle vorbeiführt

Kaiserdenkmal, Unterdorf 2, vor dem Gerichtsgebäude: Erinnert an den Besuch Kaiser Franz I. zur der Vereinigung des Zillertales mit Österreich

Knappensäule: Eine schlichte Marienstatue an der oberen Gerlosstr., von Bergleuten zum Dank für den Schutz der Muttergottes beim gefährlichen Goldabbau errichtet

Talbach Wasserfall: Der Wasserfall liegt zwischen Laimach und Zellberg und kann im Zuge einer gemütlichen Wanderung in ca. 45 Min. von Zell aus erreicht werden

Holzweg (Zellberg): Kreuzweg – 14 Stationen zeigen das Leiden Jesu (ca. 45 Gehmin.)

Kramsach:        
Museumsfriedhof, Sammlung alter Grabkreuze „Lustiger Friedhof“

TIROLERABENDE; tyrolean evenings; soirées tyroliennes:

Stummerberg:  
ab 06.07.2021: jeden Di Tirolerabend, jeden Fr Stimmungsmusik mit Franz von den Ursprung Buam, jeden Sa Hausmusik im Gasthof Jägerklause ab 20.30 Uhr, Tel. 05283/2793

VOLKSBÜHNEN, -THEATER; amateur folk theater; théâtre populaire:

Fügen:              
Theater „Gspenstermacher“ im Gasthof Goglhof Fügenberg, Termine um 20.00 Uhr: 15.07., 16.07.2021 und Termine um 18.00 Uhr: 11.07.2021. Tickets unter Tel. 05288/62262,  Eintritt: Vorverkauf EUR  9,– und Abendkasse EUR 11,–

Stumm:            
Theaterstück „KUNST“ – eine Komödie von Yasmina Reza – im Theatersaal Hotel Tipotsch, Kartenreservierungen im TVB Büro Kaltenbach unter Tel. 05283/2218, Eintritt EUR 19,–, Achtung: nur 45 Sitzplätze pro Aufführung verfügbar;

Premiere am 27.05.2021, weitere Termine: 09.10., 15.10., 22.10.2021, Beginn: 19.30 Uhr

Uderns:            
Steudltenn Theater Festival: 26. Mai bis 28. August 2021 mit versch. Theateraufführungen, Musikaufführen und die Steudler Markttage. Egal ob für Groß und Klein, hier werden alle Altersklassen angesprochen